Von der Tanzlehrerin zur eigenen Tanzschule

Juliane Daum (Foto) tanzt seit ihrem neunten Lebensjahr. Und so entschied sich die Neuruppinerin nach dem Abitur, nicht nur Sozialpädagogik, sondern auch Tanz zu studieren. Hauptberuflich ist sie als Sozialpädagogin tätig, nebenbei arbeitet sie seit mehreren Jahren als Tanzlehrerin und Choreografin.

Jetzt hat sie sich in ihrer Heimatstadt den Traum ihrer eigenen Tanzschule „Beatments“ verwirklicht. Für die Investition in den neuen Fußboden, die großen Spiegel und eine hochwertige Musikanlage brauchte sie eine Finanzierung. Mit dem Mikrokredit Brandenburg fand sie das passende
Angebot, um ihre nebenberufliche Existenzgründung zu starten. „Die Arbeit im Vorfeld hat sich gelohnt. Der Zuspruch für meine Tanzstunden ist überwältigend“, sagt Juliane Daum.

https://www.facebook.com/Beatments